Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Haemophilus influenzae Typ B (HiB)

Vor Einführung der Impfung löste HiB viele schwere Erkrankungen v.a. bei Kindern unter fünf Jahren aus. Das Bakterium kann zu einer besonders gefährlichen Hirnhautentzündung führen, kann eine Lungenentzündung, Blutvergiftung, Herzmuskelentzündung und eine lebensbedrohlichen Entzündungen des Kehldeckels (Epiglottitis) auslösen. Von 2006 bis 2018 traten insgesamt 12 HiB-Fälle in Österreich auf.

Eine Immunisierung gegen HiB ist für Kinder bis zum vollendeten 5. Lebensjahr kostenfrei (später erhalten nur noch Risikopatienten eine Erstattung). Sie erfolgt im Rahmen einer dreimaligen Sechsfachimpfung (Diphtherie, Wundstarrkrampf [Tetanus], Keuchhusten [Pertussis], Kinderlähmung [Poliomyelitis], Hepatitis B, Haemophilus influenzae B [HiB]).

Grundimmunisierung im 1. Lebensjahr (im Rahmen der Sechsfachimpfung), 2. Dosis nach 2 Monaten, 3. Dosis 6 Monate nach der 2. Dosis.

Zeitablauf: 3., 5. u. 11.-12. Lebensmonat ⇒ siehe Impfplan

Quelle: Impfplan Österreich 2020. Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz.