Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

News

News-Archiv

© Ilka Burckhardt - Fotolia.com

Frühgeborene sind im ersten Lebensjahr besonders anfällig für Infektionen

Neugeborene, insbesondere Frühgeborene, haben ein unreifes Immunsystem und sind deshalb empfänglicher für Infektionen. Vor allem Eltern, die ihr frühgeborenes Kind mit nach Hause nehmen, sollten sich deshalb bei ihrem Kinder- und Jugendarzt über das...

[mehr]

Frohe Botschaft hinter Plexiglas: Österreich mit Öffnungs-Fahrplan

Aus dem Notbetrieb soll wieder ein Normalbetrieb werden: Behutsam und schrittweise lockert Österreich seine Anti-Corona-Maßnahmen. Die Furcht schwingt mit, es könnte trotz des Etappenerfolgs noch alles schiefgehen.

[mehr]

Mit Kindern über Coronavirus sprechen

Kinder erleben derzeit gravierende Veränderungen ihres Lebensalltages und ihrer gesamten Lebensumgebung. Beziehungsgestaltungen und Kommunikationsmöglichkeiten sind krisenbedingt deutlich verändert. Die Rolle der Eltern als sichernde und Vertrauen...

[mehr]

Ratgeber: Broschüren für Eltern

Broschüren und Folder der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ) als begleitende Ratgeber zur Gesundheit Ihrer Kinder - zum kostenlosen Download.

[mehr]

Im Fokus: Zecken

© Michael Tieck - Fotolia.com
Zecke (© Michael Tieck - Fotolia.com)

Haben sich Kinder draußen aufgehalten, sollten Eltern sie nach Zecken absuchen. Die Spinnentiere können eine Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder Borreliose verursachen. Alle Bundesländer sind von der Zeckengefahr betroffen.

[mehr]

Vorsorge: Impfschutz

Das Bundesministerium für Gesundheit hat mit Experten des Nationalen Impfgremiums eine Liste von empfehlenswerten Impfungen erstellt. Diese Empfehlungen sind in einem Impfplan zusammengefasst, der sowohl Basis-Impfungen, d.h. kostenfreie Impfungen, enthält, aber auch weitere sinnvolle Impfungen, die i.d.R. nicht erstattet werden.

[mehr]

Im Fokus: Rehamaßnahme

© 2xSamara.com - Fotolia.com
© 2xSamara.com - Fotolia.com

Eine Rehamaßnahme hilft Kindern mit chronischen Krankheiten oder anderen Beschwerden ihre Gesundheit zu verbessern. Seit 2018 können Heranwachsende bis 18 Jahre, die von  bestimmten körperlichen, psychischen oder psychiatrischen Erkrankungen betroffen waren bzw. sind, eine Reha in Anspruch nehmen.

[mehr]

Arzt- und Kliniksuche

ARZTSUCHE

KLINIKSUCHE

Coronavirus-Informationen für Eltern

Wenn Ihr Kind krank ist, fiebert, hustet, verschnupft ist, bleiben Sie ZU HAUSE, vermeiden Sie Schule oder andere Aktivitäten und öffentliche Orte bis zur völligen Genesung. [mehr]

Bei Verdacht auf Ansteckung ist es ratsam die Gesundheitshotline 1450 (keine Vorwahl notwendig)
anzurufen und den dort gegebenen Anweisungen zu folgen.
Auch die Infoline 0800/555 621 steht rund um die Uhr für Fragen hinsichtlich des Coronavirus zur
Verfügung. 

Piercings bergen viele Gefahren

Da Metall ein sehr guter Kälte-Leiter ist, können Piercings im Gesicht beim Wintersport zu Erfrierungen führen.
[mehr]

Wie viele Infekte bei Kindern sind noch "normal"?

Durchschnittlich acht unkomplizierte Atemwegs-Infektionen pro Jahr in den ersten zwei Lebensjahren gelten als normal. 
[mehr]

Können Haustiere Keime übertragen?

Wenn an den Haustieren alle vorgesehenen Standarduntersuchungen vorgenommen worden sind und die Tiere entsprechend geimpft und entwurmt sind, dann ist die Gefahr gering, dass die Tiere Infektionen übertragen.
[mehr]

Sicherheit beim Sport

Kinder- und Jugendärzte geben Tipps und Infos zum Thema "Unfallverhütung".
[mehr]

Selbstmord bei jungen Menschen

Zwischen April und Mai ereignen sich die meisten Fälle.
[mehr]

Pollenallergie: Auf Kreuzallergien achten

Wenn die Proteine in einem Pollenallergen den Proteinen in einem anderen Nahrungsmittel ähnlich sind, droht eine Kreuzallergie. Pollenallergiker können dann auf diese Speisen allergisch reagieren.
[mehr]