Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

News

News-Archiv

©dalaprod - fotolia.com

Verstopfung kann viele Ursachen haben

Eine Verstopfung kann sehr viele Ursachen haben, die von einfachen Beschwerden bis hin zu Krankheiten reichen. So können u.a. eine falsche Ernährung und Flüssigkeitsmangel zu unregelmäßigem Stuhlgang führen.

[mehr]

Hohe Komplikationsrate bei ungeplanten Hausgeburten außerhalb des Krankenhauses

Frauen, die außerhalb von Krankenhäusern Kinder zur Welt bringen, sind dreimal häufiger von Komplikationen und insbesondere auch vom Tod ihres Kindes bei der Geburt betroffen, im Vergleich zu Müttern, die ihre Kinder in Krankenhäusern gebären. Dies...

[mehr]

© bruno135_406 - Fotolia.com

Kleine Kinder verbringen heute doppelt so viel Zeit vor einem Bildschirm wie noch vor 20 Jahren

Einer aktuellen Studie zufolge verbringen Kinder unter 2 Jahren heute täglich doppelt so viel Zeit vor einem Bildschirm - fast drei Stunden - wie noch vor 20 Jahren. Sie sitzen demnach wesentlich länger vor dem Bildschirm als Kinder- und Jugendärzte...

[mehr]

Ratgeber: Broschüren für Eltern

Broschüren und Folder der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ) als begleitende Ratgeber zur Gesundheit Ihrer Kinder - zum kostenlosen Download.

[mehr]

Im Fokus: Zecken

© Michael Tieck - Fotolia.com
Zecke (© Michael Tieck - Fotolia.com)

Haben sich Kinder draußen im Gras, im Unterholz, in Parks oder auf dem Spielplatz aufgehalten, sollten Eltern sie nach Zecken absuchen. Entdecken sie ein Spinnentier, sollten sie es rasch entfernen. Zecken sind meist von März bis November aktiv.

[mehr]

Vorsorge: Impfschutz

Das Bundesministerium für Gesundheit hat mit Experten des Nationalen Impfgremiums eine Liste von empfehlenswerten Impfungen erstellt. Diese Empfehlungen sind in einem Impfplan zusammengefasst, der sowohl Basis-Impfungen, d.h. kostenfreie Impfungen, enthält, aber auch weitere sinnvolle Impfungen, die i.d.R. nicht erstattet werden.

[mehr]

Krankheiten: Masern

Trotz der möglichen schweren Folgen von einer Masern-Erkrankung wie Gehirnentzündung lassen viele Eltern in Österreich ihre Kinder nicht ausreichend impfen. Zwar sind die meisten Kinder mit der ersten Impfung gegen Masern versorgt. Doch die für den zuverlässigen Schutz entscheidende zweite Impfung wird bei zu wenigen vorgenommen.

[mehr]

Arzt- und Kliniksuche

ARZTSUCHE

KLINIKSUCHE

Wie viele Infekte bei Kindern sind noch "normal"?

Durchschnittlich acht unkomplizierte Atemwegs-Infektionen pro Jahr in den ersten zwei Lebensjahren gelten als normal. 
[mehr]

Können Haustiere Keime übertragen?

Wenn an den Haustieren alle vorgesehenen Standarduntersuchungen vorgenommen worden sind und die Tiere entsprechend geimpft und entwurmt sind, dann ist die Gefahr gering, dass die Tiere Infektionen übertragen.
[mehr]

Sicherheit beim Sport

Kinder- und Jugendärzte geben Tipps und Infos zum Thema "Unfallverhütung".
[mehr]

Selbstmord bei jungen Menschen

Zwischen April und Mai ereignen sich die meisten Fälle.
[mehr]

Rehamaßnahme kann Lebensqualität verbessern

Seit 2018 können Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, die unter bestimmten Erkrankungen leiden (von Asthma über Diabetes bis hin zu psychischen Leiden), eine Reha in Anspruch nehmen - und erhalten dabei sogar Unterricht, um den Anschluss in der Schule nicht zu verlieren.
[mehr]

Pollenallergie: Auf Kreuzallergien achten

Wenn die Proteine in einem Pollenallergen den Proteinen in einem anderen Nahrungsmittel ähnlich sind, droht eine Kreuzallergie. Pollenallergiker können dann auf diese Speisen allergisch reagieren.
[mehr]