Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Hepatitis B

Hepatitis-B-Viren lösen eine Leberentzündung aus, die chronisch werden kann. In der Folge kann sich auch eine Schrumpfleber (Leberzirrhose) und in seltenen Fällen sogar Leberkrebs entwickeln. Das Virus kommt überall vor – Menschen in Zentral- und Südafrika, in Südostasien und Südamerika sind besonders häufig Virusträger.

Schätzungen der WHO zufolge lebten 2019 296 Millionen Menschen weltweit mit einer chronischen Hepatitis-B-Infektion. Im Jahr 2019 starben infolge einer Hepatitis B schätzungsweise 820.000 Menschen, hauptsächlich aufgrund von Leberzirrhose und Leberzellkarzinom.

Für das Jahr 2019 meldeten 30 EU/EWR-Mitgliedstaaten 29.996 Hepatitis-B-Fälle. Die höchste Rate an akuten Infektionen wurde bei 35- bis 44-Jährigen beobachtet, die höchste Rate an chronischen Infektionen bei 25- bis 34-Jährigen. Insgesamt ist die Rate akuter Hepatitis-B-Fälle in den letzten Jahren weiter zurückgegangen. Dies entspricht einem globalen Trends und spiegelt höchstwahrscheinlich die Auswirkungen nationaler Impfprogramme wieder.

Laut der Jahresstatistik meldepflichtiger Infektionskrankheiten vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erkrankten in Österreich 2018 1.134 Menschen an Hepatitis B und 6 Patienten verstarben in der Folge dieser Erkrankung, 2019 waren es 1.206 Fälle und 8 Todesfälle, 2020 948 Fälle und 3 Todesfälle.

Die Impfung ist kostenfrei. Die Grundimmunisierung besteht aus einer dreimaligen Sechsfachimpfung (Diphtherie, Wundstarrkrampf [Tetanus], Keuchhusten [Pertussis], Kinderlähmung [Poliomyelitis], Hepatitis B, Haemophilus influenzae B [HiB]). Im 3. und 5. Lebensmonat erfolgen die ersten beiden Sechsfachimpfungen, im 11.-12. Lebensmonat die dritte Sechsfachimpfung. Ab dem vollendeten 7. Lebensjahr bis zum vollendeten 15. Lebensjahr sollte eine Auffrischung erfolgen.

Grundimmunisierung im 1. Lebensjahr (im Rahmen der Sechsfachimpfung), 2. Dosis nach 2 Monaten, 3. Dosis 6 Monate nach der 2. Dosis.

Zeitablauf: 3., 5. u. 11.-12. Lebensmonat, Auffrischung ab vollendeten 7. Lebensjahr bis zum vollendeten 15. Lebensjahr

Quelle: