Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Eine aktuelle amerikanische Studie dokumentiert, dass sich beobachtbare Unterschiede in der sozialen Kommunikation bei Säuglingen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) schon ab einem Alter von 9 Monaten abzeichnen können.

[mehr]

Es ist bereits bekannt, dass eine gleichzeitige Infektion mit Grippeviren und Pneumokokken (Bakterien) das Komplikations- und Sterberisiko erhöht. Dass eine Grippeinfektion auch den Coronaviren die Infektion und Vermehrung im Körper erleichtert und zudem zu schwereren Lungenschäden führen kann,...

[mehr]

Positive und ermutigende Strategien helfen eher als Zwang. Dies ergab eine umfangreiche amerikanische Umfrage unter Erwachsenen (mehr als 19.200 Teilnehmer), die in ihrer Kindheit äußerst heikle Esser waren. Seit 2013 gilt stark vermeidendes Essverhalten, das nichts mit Magersucht oder...

[mehr]

Wie häufig kommt es nach einer Corona-Impfung bei Kindern und Jugendlichen zu einer Herzmuskelentzündung – und wie schwerwiegend ist dann die Erkrankung? Eine neuen Studie mithilfe des MYKKE-Registers Antworten auf diese Fragen finden. 29 Kinderherzzentren und Kinderkliniken in Österreich,...

[mehr]

Eine aktuelle internationale Studie, die im „Journal of Neuroscience“ veröffentlicht wurde, bestätigt die Annahme, dass Kinder mit Legasthenie visuelle Informationen langsamer aufnehmen als ihre Altersgenossen ohne diese Lese-Rechtschreibschwierigkeiten. Kinder mit Legasthenie haben zudem öfter...

[mehr]

Eine aktuelle Studie weist darauf hin, dass die Kost in der Zeit nach dem alleinigen Stillen einen Einfluss darauf hat, ob das Kind in der Schulzeit Asthma entwickelt. Stammt das Eiweiß überwiegend aus Fleisch, erhöht sich das Asthmarisiko um das Achtfache im Vergleich zu einer Ernährung, bei der...

[mehr]

Die Behandlung des kindlichen Rheumas, das am häufigsten in Form der juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA) auftritt, hat in den letzten 25 Jahren gewaltige Fortschritte erzielt. In den meisten Fällen können die Entzündungen in den Gelenken so gut kontrolliert werden, dass keine Schäden bleiben...

[mehr]

Einer amerikanischen Umfrage zufolge haben Jugendliche während der Pandemie durchschnittlich mehr als 7 Stunden pro Tag vor einem Bildschirm verbracht – doppelt so viel wie vorhergesagt. Die Ergebnisse wurden in „JAMA Pediatrics“ veröffentlicht. Übermäßige Bildschirmnutzung bei Jugendlichen erhöht...

[mehr]

Eine Hirnhautentzündung kann lebensgefährlich werden und verursacht häufig schwere Folgeschäden. Neugeborene sind besonders anfällig für diese Art von Erkrankung; sie entwickeln 30-mal häufiger eine Meningitis als die Allgemeinbevölkerung. Streptokokken der Gruppe B (GBS) sind die häufigste Ursache...

[mehr]

Sobald sich die Körpertemperatur in den ersten Wochen stabilisiert hat, darf ein Baby gebadet werden. Der Kinder- und Jugendarzt sowie die Hebamme beraten frischgebackene Eltern gerne.

[mehr]