Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Neugeborene, insbesondere Frühgeborene, haben ein unreifes Immunsystem und sind deshalb empfänglicher für Infektionen. Vor allem Eltern, die ihr frühgeborenes Kind mit nach Hause nehmen, sollten sich deshalb bei ihrem Kinder- und Jugendarzt über das erhöhte Infektionsrisiko und mögliche vorbeugenden...

[mehr]

Aus dem Notbetrieb soll wieder ein Normalbetrieb werden: Behutsam und schrittweise lockert Österreich seine Anti-Corona-Maßnahmen. Die Furcht schwingt mit, es könnte trotz des Etappenerfolgs noch alles schiefgehen.

[mehr]

Kinder erleben derzeit gravierende Veränderungen ihres Lebensalltages und ihrer gesamten Lebensumgebung. Beziehungsgestaltungen und Kommunikationsmöglichkeiten sind krisenbedingt deutlich verändert. Die Rolle der Eltern als sichernde und Vertrauen gebende Bezugspersonen ist gefordert. Den...

[mehr]

Das Coronavirus hat sich laut der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) schon seit Anfang Februar im beliebten und zuletzt in den Fokus geratenen Wintersportort Ischgl ausgebreitet. Die Ages teilte am Donnerstagabend mit, dass eine Tirolerin nach ihren Recherchen...

[mehr]

Kinder von Müttern, die über das erste Trimenon der Schwangerschaft hinaus getrunken und geraucht haben, haben ein 12-fach erhöhtes Risiko, einen plötzlichen Kindstod zu erleiden, im Vergleich zu jenen, deren Mütter nicht oder nur im ersten Trimenon der Schwangerschaft Nikotin- und Alkoholkonsum...

[mehr]

Österreich zieht die Zügel weiter an und setzt zusätzliche Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie um. Im Mittelpunkt steht dabei eine Mundschutz-Pflicht beim Einkaufen.

[mehr]

Zweimal täglich Baden und anschließendes Eincremen mit einer Feuchtigkeit bindenden Pflege verbessert einer aktuellen amerikanischen Studie zufolge die Neurodermitis bei Kindern mit mittelschwerer bis schwerer Erkrankung.

[mehr]

In Österreich werden die im Kampf gegen das Coronavirus erlassenen Einschränkungen erst bei einer deutlichen weiteren Senkung der Zahl der Neuinfizierten zurückgenommen. „Wir wollen, dass die Zahl der Neuerkrankungen unter fünf Prozent liegt“, sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) der...

[mehr]

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt Eltern, ihren Kindern besonders viel Aufmerksamkeit und Zuwendung zu geben, um ihnen Sicherheit in einer durch die Pandemie verunsicherten Umwelt zu geben.

[mehr]

In Österreich stehen inzwischen 12.000 Betten in Zusatzstationen bereit, um dort Corona-Patienten mit eher milden oder mittelschweren Krankheitsverläufen zu betreuen. Diese Zahl solle in absehbarer Zeit auf 20.000 Betten erhöht werden, kündigte Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Donnerstag in...

[mehr]