Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Laut einer neuen Erklärung der amerikanischen Vereinigung der Kinder- und Jugendärzte, American Academy of Pediatrics (AAP), sollten die langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen von Süßungsmitteln weiter erforscht werden, insbesondere, wenn diese von Kindern konsumiert werden.

[mehr]

Wenn Kinder früh täglich und stundenlang ohne Kontrolle mit Geräten wie Smartphones oder Tablets spielen, können sie Sprachentwicklungsstörungen, und Verhaltensstörungen sowie „Pseudo-Autismus“ entwickeln.

[mehr]

Kinder sollten sich mindestens eine Stunde täglich bewegen, lautet die Empfehlung von Experten. Eine aktuelle englische Studie der Universität Bristol zeigt, dass die körperliche Aktivität der Kinder bis zum Ende der Grundschule dramatisch abnimmt, deutlich weniger als die Hälfte erreicht das...

[mehr]

Kinder, die frühzeitig Fisch konsumieren, sind im Alter von sechs Jahren deutlich weniger häufig von Ekzemen und Asthma geplagt. Zu diesem Ergebnis kommen norwegische Forscher basierend auf einer Elternbefragung.

[mehr]

Laut einer amerikanischen Studie, die in der Ausgabe vom 1. Oktober 2019 des Journal of the American College of Cardiology veröffentlicht wurde, erhöht Passivrauchexposition im Kindesalter das Risiko für Vorhofflimmern im Erwachsenenalter, auch wenn andere Risikofaktoren ausgeschlossen werden.

[mehr]

Wenn Eltern sich trennen oder scheiden lassen, kann dies in vielen Fällen das Leben der Kinder und ihr seelisches Wohlbefinden negativ beeinträchtigen. Doch mit der Zeit lernen die meisten Kinder, sich den Veränderungen anzupassen - manche erfolgreicher als andere.

[mehr]

Die AGES wie die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (ÖGKJ) raten zu weniger Zucker in der Ernährung und insbesondere in Getränken, um Übergewicht vorzubeugen. Sie stimmen darin mit vielen internationalen Gesundheitsorganisationen überein.

[mehr]

Laut einer aktuellen Studie kann sich Passivrauch möglicherweise schädlich auf Kinderaugen auswirken, da sich diese noch in der Entwicklung befinden. Forscher aus Hongkong zeigten, dass die Aderhaut bei Kindern, die Passivrauch ausgesetzt waren, dünner ausgebildet war als bei Kindern, die in einer...

[mehr]

Laut einer aktuellen amerikanischen Studie nahmen Fälle von tödlichen Melanomen (schwarzer Hautkrebs) an Kopf und Hals im Verlauf von zwei Jahrzehnten bei jungen Menschen in den USA und Kanada um mehr als 51% zu.

[mehr]

Neben einer Einschränkung der Lebensqualität können Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen auch zu Fehlzeiten in der Schule und damit zu immer mehr Lücken im Lernstoff führen. Darauf verweist eine aktuelle Studie der Wiener Universität in Zusammenarbeit mit der Universität in Trondheim...

[mehr]