Kinderaerzte-im-Netz.at

Ihre Fachärzte von der Geburt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Herausgeber:

Covid-19: Rotes Kreuz in Österreich startet App mit Kontakt-Tagebuch

Das Österreichische Rote Kreuz hat für den Kampf gegen das Coronavirus eine App auf den Markt gebracht, mit der Nutzer ein Kontakt-Tagebuch pflegen können. Die App „Stopp Corona“ soll so dabei helfen, die Infektionskette zu unterbrechen.

© ra2 studio - Fotolia.com

© ra2 studio - Fotolia.com

Am Dienstag (24.3.) ging die Smartphone-Anwendung online. Wie das Rote Kreuz mitteilte, können in der App persönliche Begegnungen als „digitaler Handshake“ anonymisiert gespeichert werden. Treten bei einer Person dann Symptome einer Corona-Erkrankung auf und meldet sie sich in der App als krank, werden die Kontakte der vergangenen 48 Stunden automatisch benachrichtigt und gebeten, sich selbst zu isolieren.

Experten wie der bekannte Datenschutzaktivist Max Schrems halten den Nutzen der App derzeit für überschaubar. Als problematisch wird vor allem eingeschätzt, dass der „digitale Handshake“ manuell in der App verzeichnet werden muss. Außerdem müssten sehr viele Menschen die Anwendung überhaupt installieren und dann aktiv nutzen.

Link zur App: https://www.roteskreuz.at/site/faq-app-stopp-corona/

Quelle: dpa